Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Zum Tod von Wolfgang Schröder, Ehrenvorsitzender der BSBD-Bundesorganisation

Am ersten Tag des neuen Jahres ist der BSBD-Ehrenvorsitzende und Träger des Bundesverdienstkreuzes Wolfgang Schröder nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren aus dem Leben geschieden.

Mit gro√üer Betroffenheit haben wir vom Tod Wolfgang Schr√∂ders Kenntnis erlangt, dessen pers√∂nliches Schicksal uns sehr ber√ľhrt.

Sehr tapfer - letztlich aber vergebens - hat er sich gegen eine t√ľckische Krankheit zur Wehr gesetzt und um sein Weiterleben gek√§mpft.

Mit dem ehemaligen Bundesvorsitzenden verliert die BSBD-Familie einen aufrechten Wegbegleiter, einen fachkompetenten und hilfreichen Ratgeber, eine charismatische Persönlichkeit, einen allseits hochgeschätzten Kollegen.

Wolfgang Schr√∂der hat die Gewerkschaftsarbeit auf Bundesebene fast eine Dekade lang ma√ügeblich gepr√§gt. F√ľr die Interessen des Strafvollzuges und die der Kolleginnen und Kollegen ist er streitbar eingetreten. Seinem unerm√ľdlichen Einsatz haben die Strafvollzugsbediensteten die Verbesserung ihrer sozialen und wirtschaftlichen Lage zu verdanken.

Unvergessen ist sein Beitrag zum Kampf gegen die Teilprivatisierung des nordrhein-westf√§lischen Strafvollzuges im Jahre 2005. Anl√§sslich der Demonstration von √ľber 1000 Strafvollzugsbediensteten vor dem NRW-Justizministerium hat er der NRW-Landesregierung und der Administration die Kurzsichtigkeit ihrer neoliberalen Regelungsintentionen plastisch vor Augen gef√ľhrt. Auch dem ehemaligen Bundesvorsitzenden haben wir es zu verdanken, dass diese politischen Absichten letztlich verhindert werden konnten.

Wir trauern mit den Angeh√∂rigen nicht nur um einen verdienten Kollegen, der stets mehr als seine Pflicht tat. Wir verabschieden uns von einem g√ľtigen, verst√§ndnisvollen Menschen, der vielen von uns w√§hrend der gemeinsamen Arbeit f√ľr die Gewerkschaft ein verl√§sslicher Freund geworden ist.

Wir werden unserem Kollegen, dem Ehrenvorsitzenden der BSBD-Bundesorganisation Wolfgang Schröder, ein ehrendes und uns allzeit verpflichtendes Andenken bewahren.

 

D√ľsseldorf, im Januar 2018

F√ľr den

Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands

Landesverband Nordrhein-Westfalen

Peter Brock

Landesvorsitzender