Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Neuer und alter Vorsitzender des BSBD NRW: Ulrich Biermann (li.) und Peter Brock (re.)

Gewerkschaftstag des BSBD NRW: Ulrich Biermann zum neuen Vorsitzenden des BSBD NRW gewählt

Nachdem der bisherige BSBD-Vorsitzende Peter Brock altersbedingt nicht mehr f√ľr eine Wiederwahl kandidierte, hat sich der BSBD-Gewerkschaftstag mit √ľberw√§ltigender Mehrheit f√ľr die Wahl von Ulrich Biermann (59) zum Vorsitzenden der Gewerkschaft Strafvollzug entschieden. Biermann bekleidete bislang die Funktion eines stellvertretenden Vorsitzenden und geh√∂rte damit der BSBD-Landesleitung an.

Seine Kandidatur war durch die Leitungsgremien des BSBD nachdr√ľcklich unterst√ľtzt worden. Der Ostwestfale Biermann stammt aus Rietberg, ist bei der JVA Bielefeld-Senne im mittleren Verwaltungsdienst t√§tig, verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder.

In seiner Bewerbungsrede hatte der Gewerkschafter bereits festgestellt, dass es dem BSBD NRW in den zur√ľckliegenden acht Jahren unter der F√ľhrung von Peter Brock gelungen sei, eine effektive und erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit zu gestalten. Er stelle sich dem Votum der Delegierten, um diesen Weg fortzuf√ľhren. Er sei zutiefst √ľberzeugt, dass speziell die verst√§rkte Einbindung der Gewerkschaftsbasis den Weg in die Zukunft weise.

Nach seiner Wahl bedankte sich Ulrich Biermann bei den Delegierten f√ľr den ihm gew√§hrten Vertrauensvorschuss und rief sie zum gemeinsamen, solidarischen Zusammenwirken auf, um die Schlagkraft des BSBD NRW weiter zu erh√∂hen. Biermann w√∂rtlich: ‚ÄěDer BSBD hat sich im Strafvollzug des Landes als ma√ügebliche gewerkschaftliche Kraft etabliert. Wir wollen jedoch auch in Zukunft wachsen, um m√∂glichst die Interessen aller Kolleginnen und Kollegen zu b√ľndeln. Ein hoher Organisationsgrad steigert unsere Durchsetzungsf√§higkeit und damit die Aussicht auf k√ľnftige gewerkschaftliche Erfolge. Ich rufe alle Strafvollzugsbediensteten dazu auf, Teil dieses Projektes zu werden, das unmittelbar unseren eigenen Interessen verpflichtet ist.‚Äú

Mit Blick auf die noch nicht vollendeten, abgestimmten Besoldungsstrukturen in den Laufbahnen des Vollzuges und im Hinblick auf dessen konzeptionelle Weiterentwicklung bat der neue Vorsitzende die Strafvollzugsbediensteten um die erforderliche kritische Begleitung und Unterst√ľtzung. ‚ÄěWenn wir diese Aufgaben gemeinsam anpacken, unsere spezifische Fachkompetenz einbringen und mit der notwendigen Hartn√§ckigkeit auf Verbesserungen dr√§ngen, dann werden wir auch in Zukunft gewerkschaftlich erfolgreich sein!‚Äú, rief Ulrich Biermann den Delegierten zu.