Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Anw√§rtersonderzuschlag: Weiterzahlung f√ľr den Einstellungsjahrgang 2019 gesichert

Die Nachwuchsgewinnung gestaltet sich immer schwieriger. Eine verbesserte Anwärterbesoldung könnte Abhilfe schaffen.

Wie aus dem Ministerium der Justiz NRW verlautet, hat der Finanzminister der Weiterzahlung der Anw√§rtersonderzuschl√§ge an die Nachwuchskr√§fte der Laufbahnen des Allgemeinen Vollzugsdienstes und des Werkdienstes in bisheriger H√∂he zugestimmt. Diese Regelung gilt f√ľr die vorhandenen Anw√§rterinnen und Anw√§rter sowie f√ľr den Einstellungsjahrgang 2019 jeweils f√ľr die gesamte Dauer der Ausbildung.

Drucken

Zum Tod von Volker Helm, Rechnungspr√ľfer des BSBD NRW

Volker Helm

Am 08. Februar 2019 ist Volker Helm in einer Bielefelder Klinik v√∂llig unerwartet verstorben. W√§hrend des Dienstes war bei ihm am Vortag eine Blutung aufgetreten, die seine not√§rztliche Versorgung und station√§re Aufnahme in einem Herforder Krankenhaus erforderlich machte. Die √Ąrzte in Herford und nach seiner Verlegung auch in Bielefeld, unternahmen alles, um Volker Helm das Leben zu erhalten, konnten die Blutung letztlich aber nicht mehr stillen.

Drucken

Voraussichtlich am 26.02.2019: Gro√üdemo in D√ľsseldorf

Der dbb beamtenbund und tarifunion plant f√ľr den 26. Februar 2019 Warnstreiks und eine Gro√ü-Demo in D√ľsseldorf. Bis zum Beginn der entscheidenden dritten Verhandlungsrunde m√ľssen wir der Arbeitgeberseite nachdr√ľcklich verdeutlichen, dass alle unmittelbar und mittelbar betroffenen Statusgruppen bereit sind, f√ľr die Forderungen ihrer Gewerkschaften zu k√§mpfen und auf die Stra√üe zu gehen.

Drucken

Tarifrunde 2019: Arbeitgeber verweigern konstruktive Verhandlungen

Von der 2. Verhandlungsrunde hatten sich die Verhandlungsdelegationen viel versprochen. Voller Optimismus waren die Gewerkschaften in die Gespräche gegangen, weil maßgebliche Vertreter der Bundesländer zuvor bestätigt hatten, das dem öffentlichen Dienst ein Anspruch auf angemessene Teilhabe zustehe.