Drucken

Die einf├╝hlsame Moderation von J├Ârg Winkens (re.) sorgte mit daf├╝r, dass sich die Arbeitsgruppe einvernehmlich auf Gestaltungsprinzipien f├╝r den Internet-Auftritt einigte.

Werkdienst-Seminar: Au├čendarstellung auf dem Pr├╝fstand

Die Mitglieder des Arbeitskreises Werkdienst und weitere Fachschaftsvertreter traten vom 31.08. bis zum 02.09.2014 im DBB-Forum Siebengebirge zusammen, um sich ├╝ber den Internet-Auftritt der Laufbahn auf der Web-Seite des BSBD auszutauschen und Vorschl├Ąge f├╝r die Verbesserung von Layout und inhaltlicher Pr├Ąsentation zu entwickeln. Arbeitskreis-Chef Bernd Schreiber und BSBD-Vorstandsmitglied J├Ârg Winkens hatten die Tagung akribisch vorbereitet und f├╝hrten gemeinsam durch die Veranstaltung.

Zun├Ąchst stand eine kritische Bestandsaufnahme des Vorhandenen auf der Tagesordnung. Schnell gelangte die Arbeitsgruppe zu der ├ťberzeugung, dass die Laufbahn einer interessierten ├ľffentlichkeit spritziger, lesefreundlicher und noch informativer vorgestellt werden m├╝sse. Hieraus entwickelte sich die konkrete Arbeit an dem m├Âglichen k├╝nftigen Aussehen des Internet-Auftritts der Laufbahn. Viele Vorschl├Ąge wurden entwickelt, viele rasch verworfen. Doch ein ganzer Fundus geeigneter Gestaltungsvorstellungen fand Gnade vor den kritischen Augen der Expertengruppe.

Diese Vorstellungen werden in den kommenden Wochen durch die IT-Fachleute auf Realisierbarkeit gepr├╝ft, um sie anschlie├čend dem BSBD-Landesvorstand zur Entscheidung und Beschlussfassung zu ├╝bergeben. Einvernehmen bestand bei den Mitgliedern der Arbeitsgruppe zudem dar├╝ber, Informationen ├╝ber die Aufgaben, Bed├╝rfnisse und Interessen der Laufbahn in k├╝rzeren zeitlichen Intervallen darzustellen. J├Ârg Winkens und Bernd Schreiber waren aufgrund der in arbeitsreichen Sitzungsstunden entwickelten Gestaltungsvorstellungen voller Optimismus und voller Zuversicht, dass sich die Laufbahn des Werkdienstes dem interessierten Leser k├╝nftig mit ansprechendem Design sowie informativen und lesefreundlichen Fachbeitr├Ągen vorstellen wird.