Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Erneuter Brand in der JVA Kleve

Am gestrigen Montag hat es in der JVA Kleve gegen 12.00 Uhr abermals gebrannt. In dem Haftraum eines 28-j√§hrigen Deutschen war aus bislang nicht definitiv gekl√§rter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Auch in diesem Fall reagierten die Kolleginnen und Kollegen besonnen, schnell und √ľberaus professionell. Der Brandherd wurde schnell ermittelt und der Inhaftierte unverletzt gerettet. Die Eind√§mmung des Brandes erfolgte letztlich durch die alarmierte Feuerwehr.

Drucken

Einkommensrunde 2019: Besoldung bewegt sich an der Grenze zur Verfassungswidrigkeit

Der Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig vom 30. Oktober 2018 (BVerwG 2 C 32.17) sollte uns alle aufhorchen lassen. Die Richter stellten fest, dass die Besoldung Niedersachsens die 2015 durch das Bundesverfassungsgericht aufgestellten Kriterien zur Bemessung der Besoldung nicht erreicht. Da die Besoldung in Nordrhein-Westfalen nur geringf√ľgig von der Niedersachsens abweicht, besteht auch hier dringender Handlungsbedarf.

Drucken

Jetzt ist die R√ľckkehr zu mehr Sachlichkeit und Seriosit√§t gefordert

Heute wird sich der Rechtsausschuss des D√ľsseldorfer Landtages erneut mit dem Brand in der JVA Kleve befassen, bei dem sich ein zu Unrecht inhaftierter 26-j√§hriger Syrer solch multiple Verbrennungen zuzog, dass er am 29. September 2018 in einem Bochumer Krankenhaus verstarb. Zwischenzeitlich ist der Vorfall von Teilen der parlamentarischen Opposition genutzt worden, um die Landesregierung und hier speziell den Justizminister zu attackieren und in Bedr√§ngnis zu bringen.

Drucken

Justizvollzugsbeamte werden f√ľr weisungsgem√§√ües Handeln vom Gericht zur Kasse gebeten

Dies war die Kurzfassung eines Berichtes, der Anfang Oktober 2018 in der Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) zu lesen war. Es ist zuzugeben, dass die Kurzfassung des Sachverhalts mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet. Was war konkret geschehen? Im September 2016 ereignete sich in der Justizvollzugsanstalt Bochum eine Sicherheitsst√∂rung, die f√ľr vier Kollegen die vorstehenden Folgen haben sollte.

Drucken

Einkommensrunde öffentlicher Dienst: DBB bereitet Verhandlungen im Rahmen von Branchentagen vor

DBB-Vize Volker Geyer war nach Fröndenberg gekommen, um die Interessen und Forderungen der Kolleginnen und Kollegen aus erster Hand vermittelt zu bekommen.

Im Januar des kommenden Jahres stehen die Tarifverhandlungen f√ľr den √∂ffentlichen Dienst der Bundesl√§nder auf der Tagesordnung. Um die Auffassungen der gewerkschaftlichen Basis und der Betroffenen bei der Positionierung des DBB angemessen zu ber√ľcksichtigen, werden seit mehreren Jahren Branchentage durchgef√ľhrt. Auf diese Weise k√∂nnen die Verhandlungspositionen das breite Meinungsspektrum der Betroffenen abbilden und aufgreifen.

Drucken

Brand in der JVA Kleve: Justizminister und Vollzug werden von Medien und Landtagsopposition attackiert

In der JVA Kleve ist ein 26-j√§hriger Syrer an seinen Brandverletzungen verstorben. Dies ist tragisch. Noch tragischer ist, dass er unschuldig inhaftiert war, weil die Polizei √ľber seine Identit√§t irrte. Dies ist etwas, wof√ľr der Innenminister Verantwortung √ľbernommen hat. Der Strafvollzug ist hier nicht unmittelbar tangiert. Er hat die Verwechselung der Identit√§ten nicht zu verantworten. Trotzdem sehen sich die Bediensteten jetzt √∂ffentlich an den Pranger gestellt. Viele Medien sprechen von einem Justizskandal.