Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tarifrunde 2019: ‚ÄěWir sollten uns auf z√§he und harte Verhandlungen einstellen!‚Äú

In Berlin sind heute die Gewerkschaften des √∂ffentlichen Dienstes mit der Tarifgemeinschaft deutscher L√§nder (TdL) zur ersten Verhandlungsrunde zusammengetroffen. Bei den Verhandlungen geht es um die Einkommen von insgesamt 3,3 Millionen Kolleginnen und Kollegen, 1 Million Besch√§ftigte und 2,3 Millionen Beamte und Versorgungsempf√§nger. F√ľr den dbb machte Verhandlungsf√ľhrer Ulrich Silberbach unmissverst√§ndlich klar, dass der √∂ffentliche Dienst Anspruch auf eine angemessene Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg verlange.

Land NRW gibt 2018 1,4 Mrd. Euro weniger aus als urspr√ľnglich veranschlagt

Finanzminister Lutz Lienenk√§mper konnte die √Ėffentlichkeit am 10. Januar 2019 √ľber eine au√üerplanm√§√üige Schuldentilgung unterrichten.

In einer Presseerkl√§rung seines Hauses lie√ü Finanzminister Lutz Lienenk√§mper (CDU) Ende vergangener Woche mitteilen, dass der Haushaltsvollzug im Jahre 2018 erfolgreich verlaufen sei und voraussichtlich zu einem √úberschuss von 1,4 Mrd. Euro f√ľhren werde. Die eingesparten Mittel sollen nach dem Willen der Landesregierung f√ľr finanzielle Vorsorge und verst√§rkten Schuldenabbau eingesetzt werden.