Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Landesregierung strebt St√§rkung des Sicherheitsgef√ľhls an

Mit der unkontrollierten Zuwanderung nach Deutschland ist das bislang wohlige Sicherheitsgef√ľhl der B√ľrgerinnen und B√ľrger stark beeintr√§chtigt worden. Vor Jahresfrist f√ľhrte diese Analyse dazu, dass Armin Laschet das Image der CDU als einstige Law-and-Order-Partei wiederbelebte und Wolfgang Bosbach, der diese Position glaubhaft vertreten konnte, in sein Wahlkampfteam berief. Die Strategie ging auf.

Drucken

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

Zum bevorstehenden Osterfest gr√ľ√üen wir Sie ganz herzlich und w√ľnschen Ihnen die notwendige Mu√üe, angenehme Stunden im Kreise Ihrer Familie oder mit Freunden verbringen und genie√üen zu k√∂nnen.

Drucken

Polizeipräsidium Koblenz: Handschlagverweigerung ist ein Dienstvergehen

Nachdem im öffentlichen Dienst verstärkt Kolleginnen und Kollegen mit Migrationshintergrund eingestellt werden, ergeben sich im arbeitstäglichen Miteinander mitunter Umgangsformen und Verhaltensweisen, die angesichts einer unterschiedlichen kulturellen Sozialisation zwar verständlich, gleichwohl aber nicht akzeptabel sind. Dem Koblenzer Fall lag zugrunde, dass ein muslimischer Polizist anlässlich seiner Beförderungsfeier einer Kollegin, die ihm gratulieren wollte, den Handschlag verweigerte.

Drucken

Einkommensrunde f√ľr Bund und Kommunen 2018: Arbeitgeber verweigern konstruktive Verhandlungen

Die zweite Runde der Tarifverhandlungen in Potsdam wurde von Protesten begleitet.

Die Gewerkschaften hatten auf die zweite Runde der Tarifverhandlungen große Hoffnungen gesetzt. Sie wurden allerdings durch die destruktive Verhandlungsstrategie der Arbeitgeberseite enttäuscht. Weder legte diese ein Angebot auf den Verhandlungstisch noch war sie zu zielgerichteten Verhandlungen und zur Erörterung der Vorstellungen der Gewerkschaften bereit. Die Kritik von DBB-Chef Ulrich Silberbach an den Arbeitgebern fiel dann auch eher harsch und unfreundlich aus.

Drucken

Sozialdienst: Attraktive Arbeits- und Besoldungsbedingungen √ľberf√§llig

Unter der Leitung von Stephan Unland hat sich der Arbeitskreis Sozialarbeit konstituiert.

Meist marschiert der Sozialdienst hinsichtlich der Besoldung mit dem gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienst im Gleichschritt. Leider ist hier in den zur√ľckliegenden Jahren der Sozialdienst etwas aus dem Tritt und bei der √úbertragung von F√ľhrungsverantwortung ins Hintertreffen geraten. Insoweit hat die Justiz vorrangig auf die Generalisten der Verwaltung zur√ľckgegriffen.