Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Martin Weinert (2. von rechts) konnte f√ľr 50 Jahre Treue zum BSBD aus den H√§nden des BSBD-OV-Vorsitzenden Achim Hirtz (2. von links) und dem stv. BSBD-Landesvorsitzenden Ulrich Biermann (li.) die Ehrenurkunde und ein Los der Aktion Mensch entgegennehmen. Anrd√© Wienbrandt (re.) komplettiert nunmehr als stv. Vorsitzender den Vorstand des BSBD-Ortsverbandes M√ľnster.

OV M√ľnster: Die Interessen der Kolleginnen und Kollegen sind der Ma√üstab f√ľr die Wirksamkeit der Gewerkschaftsarbeit

Die letzten Monate waren f√ľr den BSBD-Ortsverband M√ľnster arbeits- und √ľberraschungsreich. Speziell das Ringen um einen Standort f√ľr die Errichtung einer Ersatzanstalt und die Spontanr√§umung der alten Anstalt an der Gartenstra√üe stellte die BSBD-Untergliederung vor gro√üe Herausforderungen. Der BSBD setzt sich schlie√ülich nachdr√ľcklich daf√ľr ein, die zahlreichen Abordnungen m√∂glichst rasch beenden zu k√∂nnen. Diese Thematik pr√§gte auch das Geschehen w√§hrend der Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Achim Hirtz den stv. BSBD-Landesvorsitzenden Ulrich Biermann und Marina Refik als Vertreterin der BB-Bank begr√ľ√üen konnte.

Achim Hirtz nahm zun√§chst die Ehrung des Kollegen Martin Weinert vor, der dem BSBD nunmehr seit 50 Jahren verbunden ist. ‚ÄěLieber Herr Kollege Weinert, Sie geben uns durch Ihre Treue zur Gewerkschaft Strafvollzug ein Beispiel f√ľr gelebte Solidarit√§t. Die F√§higkeit zur Solidarit√§t ist gerade jetzt mehr gefragt denn je, weil wir unsere Interessen als Strafvollzugsbedienstete nur als starke Gemeinschaft sinnvoll und effektiv wahrnehmen k√∂nnen. Auch bei einem deutlich ver√§nderten Freizeitverhalten m√ľssen wir uns die F√§higkeit zu gemeinsamen Handeln bewahren, wenn die Gewerkschaftsarbeit wirkungsvoll bleiben soll. Lieber Herr Kollege Weinert, ich w√ľnsche Ihnen alles erdenklich Gute, viel Gl√ľck und unterst√ľtzen Sie auch k√ľnftig unser gemeinsames gewerkschaftliches Engagement.‚Äú

Im Verlauf der Veranstaltung lie√ü Achim Hirtz nochmals die Schwerpunkte der Gewerkschaftsarbeit Revue passieren. Die Personalratswahl im letzten Jahr stand zun√§chst im Zentrum der gewerkschaftlichen Bem√ľhungen. Mit einer starken Liste stellte sich der BSBD-Ortsverband der Konkurrenz von drei weiteren Listen. Dank guter Sacharbeit und hoher Kompetenz der Kandidatinnen und Kandidaten wurde die Wahl gewonnen. Von den sieben zu besetzenden Personalratssitzen entfielen insgesamt f√ľnf auf Vertreter des BSBD.

Eine gro√üe Herausforderung stellte die Teilr√§umung der JVA M√ľnster und die daraus resultierenden Probleme dar. Durch au√üerordentliche Hartn√§ckigkeit und eine offensive √Ėffentlichkeitsarbeit ist es dem BSBD-Ortsverband gelungen, im Bereich von Politik und Administration Bewegung zu erzeugen. Auf Vorschlag des Vorsitzenden haben sich mittlerweile alle Beteiligten an einem ‚Äěrunden Tisch‚Äú getroffen, um die Standortsuche zu beschleunigen. Zwischenzeitlich hat der Ortsverband selbst Immobilienbesitzer dazu aufgerufen, Angebote f√ľr ein geeignetes Areal zu unterbreiten. Der Ortsverband will damit sein ernsthaftes Bem√ľhen unterstreichen, die durch die Teilr√§umung verursachten Belastungen f√ľr die Kolleginnen und Kollegen zeitlich zu begrenzen.

Einen besonderen Dank richtete Achim Hirtz an den Kollegen Ulrich Biermann, der bereits kurz nach der R√§umung als Ansprechpartner vor Ort in der JVA M√ľnster zur Verf√ľgung gestanden habe, um sich als Rechtsschutzbeauftragter des BSBD-Landesverbandes um die berechtigten Belange und Interessen der Kolleginnen und Kollegen zu k√ľmmern. Dabei sei sichergestellt worden, dass auch die bereits abgeordneten Betroffenen nicht auf diese Hilfe und Unterst√ľtzung verzichten mussten. Gefreut, so Achim Hirtz, habe man sich auch, dass der BSBD-Arbeitskreis AVD seine periodische Sitzung spontan als Zeichen der Solidarit√§t in die JVA M√ľnster verlegt habe.

Nachdem Achim Hirtz zwischenzeitlich dem BSBD-Landesvorstand als Beisitzer angeh√∂rt, fand der Vorschlag des Ortsverbandsvorstandes, einen weiteren Stellvertreter f√ľr den stark belasteten Vorsitzenden zu w√§hlen, die Zustimmung der Versammlung. Dem Vorschlag, den Kollegen Andr√© Wienbrandt mit dieser Aufgabe zu betrauen, entsprach die Versammlung einstimmig. Damit ist der Vorstand gut aufgestellt, um sich den bereits erkennbaren Herausforderungen engagiert und initiativ stellen zu k√∂nnen.