Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Norman Faber

Ortsverband Aachen: Norman Faber nach schwerer Krankheit verstorben

Er hatte Hoffnung bis zuletzt. Eine schwere Krankheit setzte ihm zu, doch er k√§mpfte um sein Leben. In diesem Kampf wurde er durch seine Kolleginnen und Kollegen best√§rkt und unterst√ľtzt. Fast schien es, als habe er die t√ľckische Krankheit besiegt und √ľberwunden. Die R√ľckkehr in den Dienst, der ihm Halt und Anerkennung war, hatte Norman bereits fest geplant. Dann der R√ľckschlag. Die Krankheit war st√§rker und urs√§chlich daf√ľr, dass Norman Faber mit 54 Jahren weit vor der Zeit gehen musste.

Seit 1995 war Norman im Strafvollzug t√§tig und f√ľhlte sich in dieser Gemeinschaft gut aufgehoben. Er war ein kompetenter Kollege, den seine Kolleginnen und Kollegen wegen seiner Hilfsbereitschaft und seines aufrichtigen Interesses f√ľr ihre Sorgen und N√∂te in besonderer Weise wertsch√§tzten. Gewerkschaftlich hatte Norman seine Heimat beim BSBD gefunden, wo er sich mit seinen Ideen und Vorstellungen einbrachte. Die solidarische Vertretung eigener Berufsinteressen war f√ľr Norman Faber eine Selbstverst√§ndlichkeit, um nicht schutzlos zu sein und ein Gegengewicht zu den Interessen des Dienstherrn zu schaffen.

Die gesamte Belegschaft der JVA Aachen hat die Nachricht vom Tod Norman Fabers sehr betroffen gemacht und uns an die Verletzlichkeit unseres irdischen Seins erinnert. Besonders best√ľrzt waren jene Kolleginnen und Kollegen der Revisionsgruppe des Hauses II, die Norman Faber unmittelbar in der t√§glichen Arbeit erlebt haben und die seine fachliche Kompetenz, sein weitsichtiges, vorausschauendes Handeln und seine Kollegialit√§t sch√§tzten.

Gemeinsam trauern wir um einen sehr geachteten, beliebten Kollegen, der vielen von uns ein treuer, verl√§sslicher Freund war und den wir f√ľr immer in guter Erinnerung behalten werden.

Aachen, im Juli 2018

Der Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands (BSBD)
Ortsverband Aachen

Kai Hildebrandt
Ortsverbandsvorsitzender

‚ÄěWer einen Fluss √ľberquert, muss die eine Seite verlassen.‚Äú

Mahatma Gandhi