Drucken

√úbergangsversorgung f√ľr die Besch√§ftigten im Strafvollzug soll endlich verbessert werden!

BSBD-Bundesvorsitzender Anton Bachl

(Quelle: bsbd.de)

Einkommensrunde 2014:

Die Karten liegen auf dem Tisch!

Am 11. Februar 2014 haben dbb und ver.di die Karten auf den Tisch gelegt. Sie haben eine kongruente Forderung verabredet und gegen√ľber den Medien erl√§utert. 3,5 Prozent Einkommensplus und eine Grunderh√∂hung von 100 Euro f√ľr die insgesamt rund 2,1 Millionen Arbeitnehmer von Bund und Kommunen soll es diesmal sein. In der Sitzung des dbb Bundesvorstandes und der Bundestarifkommission bestand Einigkeit dahingehend, dass ein besonderer Schwerpunkt bei der Erh√∂hung der Arbeitsentgelte liegen muss, um die Kaufkraft zu st√§rken und so einen wirksamen Beitrag zur St√§rkung der Binnennachfrage zu leisten.

Drucken

Entgeltordnung f√ľr Lehrer - DBB strebt Abschluss mit Tarifgemeinschaft der L√§nder an

In den seit Jahren schwelenden Konflikt um die tarifvertragliche Absicherung der rund 200.000 angestellten Lehrer in Deutschland kommt Bewegung. Vor dem Treffen mit Vertretern der Tarifgemeinschaft deutscher L√§nder (TdL) am 15. Januar 2014 sagte der zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, Willi Russ, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Ausgabe vom 13. Januar 2014): "Wir streben einen Abschluss mit der TdL an, und dies notfalls auch ohne die GEW", so Russ. Sollte die TdL attraktive Angebote machen, werde er diese nicht zur√ľckweisen. "Ich bedauere sehr, dass sich die GEW derzeit nicht auf gemeinsame Verhandlungen einl√§sst", f√ľgte Russ hinzu.

Drucken

Zum Jahreswechsel

Besonders zu Jahreswechseln sind Gl√ľckssymbole, Schornsteinfeger und vierbl√§ttriger Klee sehr beliebt.
Sie sollen im neuen Jahr Gl√ľck bescheren, aber was ist Gl√ľck?